02041-106-0
Akademisches Lehrkrankenhaus
der Universität Duisburg-Essen

Informationsveranstaltungen 2024 im MHB

 

Mittwoch, 19. Juni 2024    WAZ-MedizinForum
18.00 - 19.30 Uhr​​ - MHB Cafeteria​
​Thema:
Lebererkrankungen und Ernährung

Bei Lebererkrankungen denken die meisten Menschen an Alkohol. Doch es gibt viele Ursachen für diese weit verbreiteten Erkrankungen. Etwa fünf Millionen Menschen in Deutschland sind betroffen – viele davon, ohne es zu merken. Denn Lebererkrankungen verursachen keine Schmerzen, haben keine eindeutigen Symptome und werden oft nicht rechtzeitig entdeckt. In seinem Vortrag stellt Dr. Ioannis Pilavas die häufigsten Lebererkrankungen vor und erklärt, wie man sie frühzeitig erkennen und behandeln kann. Auch die richtige Ernährung spielt eine wichtige Rolle, um gar nicht erst krank zu werden.


Dr. med. Ioannis Pilavas - Chefarzt  - wird Sie umfassend​ informieren und anschließend ​gerne Ihre Fragen beantworten.

Der Eintritt ist frei. Die Plätze sind begrenzt.
Sie können sich ab sofort über folgende Hotline der WAZ anmelden:  Telefon 0201 / 804 80 58


Referent: Chefarzt Dr. med. Ioannis Pilavas - Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie

 

​​​​
Patienteninformationsveranstaltung zum Thema 
"Hüftgelenkersatz"
am 03. Juli 2024

Chefarzt PD Dr. Daniel Schmitz wird Sie an diesem Abend - gemeinsam mit seinen Oberärzten - über alle Neuigkeiten in seiner Klinik informieren. Im Anschluss haben Sie ausreichend Gelegenheit, Ihre persönlichen Fragen an die Operateure zu stellen.

Prothesen-Systeme höchster Qualität kommen bei uns zum Einsatz
Nachdem alle Möglichkeiten der manuellen Therapie ausgeschöpft sind – und Sie als Patient täglich Einschränkungen ihrer Lebensqualität erleiden, wenn Sie sich ständig nur noch mit Schmerzen bewegen - dann sollten Sie eine Beratung in Erwägung ziehen.    
 
Vor einer Operation werden Sie gründlich untersucht und alle Möglichkeiten werden mit Ihnen besprochen. Dafür nehmen sich die Operateure im Marienhospital Bottrop persönlich in einer Endoprothetik-Sprechstunde die Zeit. Jeder Patient ist individuell und bekommt auch eine individuell auf ihn abgestimmte Behandlung. Dies beginnt im Patientengespräch – geht über in die individuell angepasste Prothese bis hin zur nachoperativen Reha. 

Vertrauen Sie auf die Experten im MHB. Unsere Klinik-Leistung wird regelmäßig durch ein unabhängiges Gremium geprüft. Als Endoprothetik-Zentrum ist die Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie seit Jahren zertifiziert.​

Referenten: 






Chefarzt Priv.-Doz. Dr. med. Daniel Schmitz (links)  Dr. med. Islam Hennawi (mitte)   Dr. med. univ. Yama Baktash (rechts)


Melden Sie sich bitte an:
Besuchen Sie unsere Info-Veranstaltung am Mittwoch, den 03. Juli 2024 - ab 18 Uhr in der MHB-Cafeteria.
Anmeldungen werden über das Sekretariat Frau Schmeling entgegengenommen.

Telefon 02041/106-1401



Mittwoch, 06. November 2024 
18.00 - 19.30 Uhr​​ - MHB Cafeteria

​Thema:
Herzschwäche
  • Diagnostik und medikamentöse Therapie
  • Herzrhythmusstörungen als Ursache​

In den vergangenen Jahren hat die Zahl der Todesfälle aufgrund von Herzschwäche (Herzinsuffizienz) abgenommen. Das ist erfreulich. Zugleich steigt allerdings die Häufigkeit dieser Erkrankung, insbesondere aufgrund der alternden Bevölkerung. Neben dem Vermeiden von Risikofaktoren, die zu Herzschwäche führen können, ist es daher wichtig, die ersten Anzeichen der Erkrankung wie Atemnot und nachlassende Leistungsfähigkeit bei körperlicher Belastung zu kennen und richtig einzuordnen. In dieser Infoveranstaltung werden wir über diese Erkrankung informieren. Unser Ziel ist, dass möglichst viele Menschen die Warnzeichen, mit denen sich die Herzschwäche bemerkbar macht, erkennen und wissen, wie man der Herzschwäche entgegenwirken kann. ​

Chefarzt Dr. med. Michael Markant und Chefärztin Dr. med. Anja Dorszewski werden Sie an diesem Abend umfassend​ informieren und gerne Ihre Fragen beantworten.

Der Eintritt ist frei, melden Sie sich bitte unter folgender Telefonnummer an: 02041/106-1101. 


                  

Referenten: 
Dr. med. Michael Markant und Dr. med. Anja Dorszewski
​Klinik für Kardiologie



​​​
Patienteninformationsveranstaltung zum Thema 
"Kniegelenkersatz"
am 13. November 2024

​Wege zur Mobilität: Ihr Weg zum neuen Knie im MHB
 
Sie erhalten umfangreiche Informationen über das Leben mit einem künstlichen Gelenk

Dr. med. univ. Yama Baktash - Koordinator des  Endoprothetikzentrums - gibt Ihnen ausreichend Gelegenheit, alle Ihre persönlichen Fragen zu stellen. 

Auch der Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Priv.-Doz. Dr. Daniel Schmitz und Dr. med. Islam Hennawi  - Departmentleiter im EPZ - begleiten den Abend und stehen für Fragen zur Verfügung. 

Wenn ein Knie-Gelenk schmerzt, sind Betroffene meist stark eingeschränkt und oft stellt sich die Frage nach einem künstlichen Gelenkersatz.

Die Experten werden umfassend auf alle Fragen eingehen, die man sich im Zusammenhang mit Gelenkersatz stellt, wie zum Beispiel: 
  • Wann sollte man sich für eine OP entscheiden?
  • Wo sind die Grenzen bei einem künstlichen Kniegelenk? 
  • Welche Einschränkungen hat man? 
  • Welche Sportarten eignen sich bei Gelenkersatz? 
  • Und ganz wichtig - WAS sollte man schon vor der OP beachten und planen.

Vertrauen Sie auf die Experten im MHB. Unsere Klinik-Leistung wird regelmäßig durch ein unabhängiges Gremium geprüft. Als Endoprothetik-Zentrum ist die Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie seit Jahren zertifiziert.​

Referenten: 






Chefarzt Priv.-Doz. Dr. med. Daniel Schmitz (links)  Dr. med. Islam Hennawi (mitte)   Dr. med. univ. Yama Baktash (rechts)​


Melden Sie sich bitte an:
Besuchen Sie unsere Info-Veranstaltung am Mittwoch, den 13. November 2024 - ab 18 Uhr in der MHB-Cafeteria.
Anmeldungen werden über das Sekretariat Frau Schmeling entgegengenommen.

Telefon 02041/106-1401
​​

​​​​​
 

 Kontakt

 
Sekretariat Geschäftsführung
Öffentlichkeitsarbeit
 
Stephanie Gehring 
 
Tel.: (0 20 41) 106 30 01
Fax: (0 20 41) 106 30 09
 
 
 
Für die Anmeldung zu den jeweiligen Veranstaltungen nutzen Sie bitte die angegebenen Telefonnummern.
 
 

 Informationen für Eltern