02041-106-0
Akademisches Lehrkrankenhaus
der Universität Duisburg-Essen
Fetale Echokardiografie
 
Die genaue Untersuchung des kindlichen Herzens ist Bestandteil der Organdiagnostik in der 19. bis 22. Schwangerschaftswoche.
Das Herz kann häufiger als alle anderen Organe von Fehlbildungen betroffen sein.
Auch die Untersuchung des fetalen Herzens ist von einer optimalen Geräteeinstellung und -qualität sowie der Kompetenz und der Erfahrung des Untersuchers abhängig.

Bei besonderen Risikosituationen (z.B. bei Verdacht auf Herzfehler) kann das Herz zum Teil schon bereits ab Ende des ersten Schwangerschaftsdrittels (13. bis 14. Schwangerschaftswoche) untersucht werden.
Bei bekannten Herzfehlern ist es besonders wichtig, eine optimale Planung zu Entbindung zu erstellen, um gute Chancen für das Kind zu wahren.
 ​

 

 

 

 

 

 

 

 Kontakt zur Klinik

 
Chefarzt: 
Priv.-Doz. Dr. med. Hans-Christian Kolberg
 
Visiting Professor der Universität Nanjing
Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe
Schwerpunkt gynäkologische Onkologie
Spezielle operative Gynäkologie
DEGUM II (Mamma- Sonographie)
 
 
Chefarztsekretariat:
Claudia Madej
 
Tel.:  (0 20 41) 1 06 - 16 01
Fax:  (0 20 41) 1 06 - 16 19
 
 
 

 Ultraschallexperte

 
Oberarzt
Dr. med. Carsten Lehment
 
Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe
spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin
DEGUM II (Mamma- Sonografie, Geb. Gyn. Sonografie)
 
Telefon (02041) 106 1613