02041-106-0
Akademisches Lehrkrankenhaus
der Universität Duisburg-Essen
Sozialdienst / Case Management   
 
Schwerpunkte unserer Tätigkeit sind die Unterstützung und Beratung von Patienten und Angehörigen.
Wir beraten Sie zu Ihrer Versorgung nach dem Krankenhausaufenthalt, damit Sie ohne Sorgen der Entlassung entgegensehen können.
Unterstützung bieten wir Ihnen durch verschiedene Nachsorgeangebote, durch Schulungen und individuelle Beratungsgespräche, die Sie auch schon während Ihres Krankenhausaufenthaltes nutzen können.
Unsere Unterstützung und Beratung gilt selbstverständlich nicht nur für unsere Erwachsenen, sondern auch den kleinen Patienten unserer Kinderklinik und ihren Familien.
 
Unsere Angebote:
 
Versorgung im häuslichen Bereich
 
Kontaktaufnahme mit einem ambulanten Pflegedienst Ihrer Wahl:
 
  • Unterstützung bei der Hilfsmittelversorgung
  • Organisation von „ Essen auf Rädern“
  • Angehörigenschulungen, in den Sie
  • Mobilisationstechniken üben,
  • Lagerungs- und Hebetechniken erlernen,
  • in Vorsorgemaßnahmen eingeführt werden,
  • die wichtigsten Hilfsmittel kennenlernen,
  • sich mit anderen pflegenden Angehörigen austauschen können.
Pflegeschulungen bieten wir im Krankenhaus, aber auch in Ihrer individuellen Umgebung zuhause an. Dort beraten wir Sie auch zu Ihrer Wohnsituation. So können beispielsweise bauliche Veränderungen sinnvoll sein, die Ihnen die Pflege erleichtern.​
 
 
Kurse für pflegende Angehörige (Bielefelder Modell)
 
Das Bielefelder Modell ist eine Initiative der Universität Bielefeld und der AOK Westfalen- Lippe und Hamburg. In Kooperation mit dem Marienhospital Bottrop werden Schulungen angeboten, die pflegende Angehörige bei ihrer Aufgabe unterstützen sollen.
 
In den Kursen werden:
 
  • Pflegetechniken erlernt
  • Hilfsmitteln vorgestellt,
  • Netzwerke aufgebaut,
  • Kontakt zu anderen pflegenden Angehörigen hergestellt,
  • Information zu den Perspektiven pflegender Angehöriger gegeben.
 
Pflege- und Sozialberatung
 
  • Unterstützung bei der Erstellung eines Antrags auf Pflegestufen,
  • Beantwortung von Fragen zur Pflegeversicherung und zu Leistungen der Krankenkasse - Sozialmedizinische Nachsorge (Neonatologie),
  • Begleitung von Kindern und ihren Familien auf dem Weg von der Erkrankung bis zur Genesung,
  • Hilfe, mit der chronischen Erkrankung oder Behinderung zu leben,
  • Unterstützung und Begleitung von Familien mit zu früh geborenen Kindern  
 
Rehabilitationsmaßnahmen
 
  • Klärung der Voraussetzung und Kostenübernahme
  • Beantragung  einer Rehabilitation ( ambulant/ stationär)
  • Herstellung des Kontaktes zur Rehaklinik 
 
Vermittlung von Heim- und Kurzzeitpflege
 
  • Hilfe bei der Suche nach einem Pflegeplatz
  • Unterstützung bei der Entscheidung für eine Hospizversorgung 
 
 

 Kontakt Case Management

 
​Leitung Case Management
Frank Krüger
Demenzexperte 
 
Tel.: (02041) 106 259
 
E-Mail:
 
Dorothea Nagel-Liebert
Case Managerin
 
Tel.: (02041) 106 25 10
 
E-Mail:
 
Martina Roland
Case Managerin
 
Tel.: (02041) 106 2511
 
E-Mail:
 
 

 Kontakt Sozialdienst

 
Karin Ratajczyk
Dipl.-Sozialpädagogin
 
Tel.: (02041) 106 30 70
 
E-Mail:
  
 

 Informationen