02041-106-0
Akademisches Lehrkrankenhaus
der Universität Duisburg-Essen
Historie des Hauses
 
1868  Einweihung des durch Pfarrer Carl Englert (Kirchengemeinde St. Cyriakus) gegründeten 
1. Marienhospitals (20 Betten)
 
1878  7.557 Pflegetage bei 296 Patienten
 
1880  neuer Aufbau (45 Betten) und Bau der
Krankenhauskapelle
 
1898  Einweihung des 2. Marienhospitals        
(60 Betten)
 
1914  Erweiterungen durch An- und Umbauten
(330 Betten)
 
1929  Bau des 3. Marienhospitals am Randebrock (heutiger Standort)
 
1933  Einweihung des Marienhospitals, dem
modernsten Krankenhaus Deutschlands derzeit
 
1942  Teilnutzung als Lazarett, Zerstörung eines Flügels des Krankenhauses durch einen Bombenangriff
1952  Wiederaufbau des zerstörten Flügels
 
1958  Eröffnung einer Krankenhaus-Apotheke
 
1961  Einweihung des Schwesternwohnheims
 
1968  100-jähriges Bestehen des
Marienhospitals – Bezug der Cafeteria
 
1970  Einrichtung einer Kinderkrankenpflegeschule
 
1973  Anbau der Kinderklinik mit 80 Betten
 
1986  Umzug und Eröffnung der neuen
Krankenhaus-Apotheke
 
1987  Umwandlung der Kinderkrankenpflegeschule in eine allgemeine Krankenpflegeschule
 
1989  Einrichtung von vier neuen Operationsräumen
 
1990  Aufteilung der Abteilung Innere Medizin in:
Kardiologie und Allgemeine Innere Medizin,
Aufteilung der Chirurgischen Abteilung
in: Chirurgie I Allgemeinchirurgie und
Chirurgie II Colo-Proktologie; Abberufung der
Ordensschwestern von ihrem Mutterhaus
 
1991  Inbetriebnahme einer neuen Krankenhausküche
 
1992  Inbetriebnahme der Bettenzentrale
 
1994  Bewilligung zur Förderung des Neubaus
Radiologie und Bettenhaus Teil A
 
1996  Einzug der Radiologie
 
2001  Gründung der gGmbH
 
2003  Beginn der Reorganisation des Gesamthauses,
Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2000
 
2005  Umstrukturierung und Neuorientierung
der Abteilung Chirurgie in die Abteilungen
Colo-Proktologie/Darmzentrum, Allgemein-/
Viszeralchirurgie sowie Orthopädie und
Traumatologie; Beginn mit den Umbaumaßnahmen
zur Verlagerung des Haupteingangs
 
2006  Implementierung des Klinischen Ethikkomitees (KEK);
die Kinderklinik erfüllt die Kriterien des
Gemeinsamen Bundesausschusses für ein
Perinatalzentrum Level 1 und erhält die    entsprechende Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2000;
Rezertifizierung des Gesamthauses nach DIN EN
ISO 9001:2000 durch die LGA Intercert
 
2007  Auszeichnung des Brustzentrums mit Empfehlung
der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. und der
Deutschen Gesellschaft für Senologie e.V.
 
2009 Umbau und Verlagerung des Kompetenzzentrums 
Kardiologie mit neuem LHKM auf der 4. Ebene
 
2010 Fertigstellung des dritten Bauabschnittes, 2. Rezertifizierung des Gesamthauses nach DIN EN ISO 9001, Zertifizierung des gynäkologischen Krebszentrums nach den Vorgaben der OnkoZert
 
2011 Beginn des nächsten Bauabschnitts
 
2012 Nächster Bauabschnitt zur Verlegung des Haupteingangs
 
2013 Umstrukturierung der Chirurgischen Abteilung
Chirurgie I
Klinik für Allgemein- u. Viszeralchirurgie/Proktologie
Chirurgie II
Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie
 
2014 Eröffnung des neuen Haupteingangs und der Cafeteria 
 
2015 Umbau und Eröffnung der neuen Ambulanz (ZNA)
Altarweihe in der umgebauten Kapelle
 
2017 Umbau und Inbetriebnahme der neuen Intensivabteilung
 

 Kontakt

 
Marienhospital Bottrop gGmbH
 
Josef-Albers-Str. 70
46236 Bottrop
 
Tel.: (02041) 106 0
Fax: (02041) 106 4109