02041-106-0
Akademisches Lehrkrankenhaus
der Universität Duisburg-Essen
Infusion zur Narkose während einer Operation
Anästhesie / Intensivmedizin / Notfallmedizin / Schmerztherapie
 
Unsere Klinik nimmt wichtige Aufgaben im Rahmen der stationären und ambulanten Patientenversorgung wahr:
 
Anästhesie
Allgemein- und Regionalanästhesien ermöglichen chirurgische und diagnostische Eingriffe ohne jegliche Schmerzempfindung. Ist eine Vollnarkose notwendig, wird auch das Bewusstsein ohne dauerhafte Beeinträchtigung des Körpers vorrübergehend ausgeschaltet. Vor dem Eingriff wird der Patient bezüglich der Narkosefähigkeit untersucht und beurteilt. In einem persönlichen Gespräch wird das geeignete Narkoseverfahren ausgewählt. Während der Operation ist der Anästhesist, neben der Narkoseführung, für die Überwachung und Aufrechterhaltung aller lebenswichtigen Funktionen verantwortlich.
 
In der Geburtshilfe kommen rückenmarksnahe Anästhesieverfahren (Periduralanästhesie) zur Anwendung, mit denen eine weitgehende Schmerzlinderung während der Geburt bei größtmöglicher Sicherheit für Mutter und Kind erreicht werden kann.
 
Mit den verschiedenen Methoden der fremdblutsparenden Maßnahmen während einer Operation können Fremdblutübertragungen und deren Risiken häufig vermieden werden. Nach jedem operativen Eingriff wird die Patientin / der Patient bis zur sicheren Stabilisierung aller lebenswichtigen Funktionen im Aufwachraum überwacht und betreut.
 
Intensivmedizin
Die interdisziplinäre Intensivstation mit 12 Betten betreut Patienten aus allen operativen und nicht operativen Fachgebieten unseres Hauses und steht unter anästhesiologischer Leitung. Das Patientenspektrum besteht in der Hauptsache aus Patienten zur postoperativen Nachbetreuung und anderen Patienten, bei denen aufgrund eines Unfalls oder einer Erkrankung lebenswichtige Organfunktionen (Herz, Kreislauf, Atmung, Stoffwechsel usw.) gefährdet, gestört oder ausgefallen sind.
 
Notfallmedizin
Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Abteilungsaufgaben ist die Notfallmedizin. Sowohl die Notärzte als auch die für große Schadensereignisse notwendigen „Leitenden Notärzte” werden überwiegend von der Abteilung gestellt. Die Ärzte der Klinik nehmen außerdem wichtige Aufgaben in der Aus- und Weiterbildung der Rettungssanitäter und Notfallsanitäter wahr.
 
Schmerztherapie
Nicht nur perioperativ sondern auch in der der Klinik zugehörigen Schmerzambulanz bieten wir stationären und ambulanten Patienten mit akuten und chronischen Schmerzen ein großes Spektrum an schmerztherapeutischen Maßnahmen. Ein Schwerpunkt ist die Behandlung von Patienten mit Tumorschmerzen.
 
Palliativmedizinische Behandlung
Für stationäre Patienten aller Fachabteilungen, die an einer unheilbaren Tumorerkrankung oder einer anderen lebenslimitierenden Erkrankung leiden unter Miteinbeziehung der Angehörigen bieten wir eine spezielle unterstützende Behandlung durch ein interdisziplinäres Team aus Palliativmedizinern, speziell ausgebildeten Pflegekräften, Physiotherapeutinnen, Sozialarbeiterinnen, Psychologin und Seelsorgerinnen an. Ziel der Behandlung ist die Linderung von belastenden Symptomen wie Schmerz, Angst, Luftnot, Schlafstörungen, eine menschliche Begleitung der Patienten und deren Angehörigen sowie eine für die Patienten möglichst gute Organisation der weiteren ambulanten Behandlung.
 
 

 Kontakt zur Klinik

 
Chefarzt:
Dr. med. Michael Nosch
 
Facharzt für Anästhesiologie
Intensivmedizin
Notfallmedizin
Stellv. ÄLRD der Stadt Bottrop
 
Chefarztsekretariat:
Doris Schramm
 
Tel.:  (0 20 41) 1 06 - 21 01
Fax:  (0 20 41) 1 06 - 21 09
 
 
Privatsprechstunde:
nach Vereinbarung
 

 Klinik-Informationen