02041-106-0
Akademisches Lehrkrankenhaus
der Universität Duisburg-Essen
Informationen für werdende Eltern
 
Die Besuchsregelungen für die Geburtshilfe sind wie folgt: Väter (oder eine festgelegte Begleitperson) dürfen täglich zwischen 14 und 19 Uhr eine Stunde zu Besuch kommen. Damit in Mehrbettzimmern nicht mehrere Besucher gleichzeitig anwesend sind, werden die Wöchnerinnen gebeten, sich im Zimmer abzusprechen, so dass immer nur ein Vater/Begleitperson zu Besuch ist. Beim Betreten des Krankenhauses erhalten die Väter/Begleitperson einen Schnelltest. Selbstverständlich gilt diese Regelung nur für symptomfreie Personen. Priv.-Doz. Dr. Kolberg, der Chefarzt der Frauenklinik, ist froh über die neue Regelung: "Uns hat das strikte Besuchsverbot in der Geburtshilfe, auch wenn wir natürlich die Notwendigkeit eingesehen haben, jeden Tag das Herz gebrochen. Es ist ein Riesenfortschritt, dass wir jetzt wenigstens einmal täglich für eine Stunde erlauben können, „Familie zu sein“.
 
Priv.-Doz. Dr. med. Hans-Christian Kolberg
Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe                                    
 
 
Erleben Sie unseren Kreißsaal virtuell...
 
 
 
 
 
Die Kreißsaal-Info-Veranstaltungen für werdende Eltern, sind bis auf Weiteres aufgrund der COVID-19-Pandemie, abgesagt.
 
 
 
 
 
   
Fragen und Antworten zu den aktuellen Regeln für Geburten im MHB
 
Aufgrund der Corona-Pandemie müssen wir auch die Regeln für Geburten der aktuellen Situation anpassen.
 
  • Dürfen Väter (oder eine andere festgelegte Begleitperson) bei der Geburt im Kreißsaal mit dabei sein?
    Sobald Geburtswehen eingesetzt haben, darf eine Begleitperson - nach Wahl der Frau - dabei sein.
 
  • Gilt eine Maskenpflicht während der Geburt?
    Eine Maskenpflicht besteht für die Gebärende und die Begleitperson im Kreißsaal.
 
  • Darf bei einem Kaiserschnitt der Vater oder eine Begleitperson anwesend sein?
    Ja, der Vater oder eine Begleitperson darf während des Kaiserschnitts, einschließlich der Betreuungszeit im Kreißsaal nach dem Kaiserschnitt, ca. 2 Stunden anwesend sein.
 
  • Darf der Vater/Begleitperson nach der Geburt die Mutter und das Neugeborene besuchen? Und welche Regeln gelten für andere Besuchspersonen.
    Väter (festgelegte Begleitperson) dürfen ab sofort täglich zwischen 14 und 19 Uhr eine Stunde zu Besuch kommen. Damit in Mehrbettzimmern nicht mehrere Besucher gleichzeitig anwesend sind, werden die Wöchnerinnen gebeten, sich im Zimmer abzusprechen, so dass immer nur ein Vater/Begleitperson zu Besuch ist. Beim Betreten des Krankenhauses erhalten die Väter/Begleitperson einen Schnelltest. Selbstverständlich gilt diese Regelung nur für symptomfreie Personen. Eine Ausnahme gilt bei der Aufnahme in einem Familienzimmer (je nach Kapazität). Andere Besucher sind nicht gestattet.
 
  • Gibt es Corona-Regeln auf der Neugeborenen-Station?
    Ja, auf der Neugeborenen-Station tragen Mütter einen Mundschutz und die üblichen Abstandregeln müssen eingehalten werden.
 
  • Wie wird die Geburt ablaufen, wenn die werdende Mutter zum Zeitpunkt der Geburt mit dem Coronavirus infiziert ist?
    Im Kreißsaal findet die Entbindung unter Vollschutz statt, geburtshilfliche Einschränkungen gibt es nicht. Im Wochenbett werden die Mutter und das Neugeborene auf der Isolierstation vom geburtshilflichen und pädiatrischen Team versorgt.
 
  • Gibt es Geburtsvorbereitungskurse oder Hebammensprechstunden?
    Aktuell werden diese Veranstaltungen leider nicht angeboten.
 
 
 
Mit Liebe und Geborgenheit ins Leben begleiten
 
Das Hebammenteam des Marienhospitals möchte, dass die Geburt Ihres Kindes für Sie ein unvergesslicher Moment wird. Mit einem großen Maß an menschlicher Zuwendung gehen wir auf Ihre Wünsche, Hoffnungen und Ängste ein. In einem Geburtsplanungsgespräch können Sie Ihre Wünsche und Fragen bereits äußern.
 
 
 

 Kontakt zu Klinik

 
Chefarzt: 
Priv.-Doz. Dr. med. Hans-Christian Kolberg
 
Visiting Professor der Universität Nanjing
Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe
Schwerpunkt gynäkologische Onkologie
Spezielle operative Gynäkologie
DEGUM II (Mamma- Sonographie)
 
 
Chefarztsekretariat:
Claudia Madej
 
Tel.:  (0 20 41) 1 06 - 16 01
Fax:  (0 20 41) 1 06 - 16 19
 
 
 

 Service

 


 

 Informationen